• Amden
  • Walensee Beetlis
  • Altes Bad Pfäfers
  • Freulerpalast
  • Churfirsten
  • Walenstadt
  • Fasnacht
  • Flumserberg
  • Herbst
  • Taminabrücke
  • Quinten
  • Sankt Martin
  • Preisverleihung Hohmeister
  • Resort Bad Ragaz
  • Schloss Graepplang, Flums
  • Schloss Sargans
  • Sonnenuntergang Walensee
  • Weesen
  • Unesco Welterbe Segenpass
  • Walensee und Churfirsten
  • Alpabfahrt Mels

Home

 

Geschätzte TSW Mitglieder

Der TSW Vorstand hat an seiner letzten Sitzung vom 22. Juni 2020 festgehalten, dass gemäss Statuten Artikel 10 genau definierte Aufgaben und Kompetenzen der Hauptversammlung obliegen.

Die letzten Monate liessen bekanntlich keine ordentliche Hauptversammlung zu. Der TSW Vorstand hat beschlossen die HV Traktanden 2020 in Form einer schriftlichen Abstimmung durchzuführen.

Bitte machen Sie mit und senden Sie uns den ausgefüllten Talon brieflich oder elektronisch bis spätestens 31. August 2020 zu.

Hier die Links zu den nötigen Unterlagen:

Abstimmungs- und Wahlfragebogen

Protokoll HV 2019

Geschäftsbericht 2019

Die Ergebnisse werden als Protokoll der HV 2020 festgehalten und auf der TSW Homepage im September 2020 bekanntgeben.

 

 

Fragen an den Regierungsrat

 

Die Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee begrüsst grundsätzlich die Beibehaltung des Schulstandortes Sargans und frägt beim Bildungsdepartement noch nach.

 Von Guido Städler 

Der TSW-Vorstand unter Präsident Jürg Stopp befasste sich mit der Bekanntgabe des Bildungsdepartementes betreffend den Erhalt der Schulstandorte Sargans und Buchs unter einer gemeinsamen Leitung. Die Stärkung von Sargans mit der Kantonsschule sowie dem Berufsschulzentrum wird begrüsst. Sargans wird in der Nähe zum ÖV (Vollknotenbahnhof) und dem Privatverkehr (Autobahn) als ideal gesehen. Der TSW geht es aber um eine langfristige Wirkung. Dabei spielt auch die Idee eines Campus im Umfeld der Kantonsschule eine entscheidende Rolle. In Absprache mit Kantonsräten und Gemeindepräsidenten gelangt die TSW mit Fragen an Regierungsrat Stefan Kölliker. Diese beziehen sich sowohl auf die geplanten Steuerungs-Instrumente während der Zusammenlegungsphase als auch zur zeitlichen Harmonisierung mit dem Campus Projekt. 

Verschobene HV-Themen

Aus bekannten Gründen musste die TSW-HV 2020 angesagt werden. Die nächste HV findet am 8. Mai 2021 statt. Die Mitglieder wurden mit der Zustellung des Jahresberichtes über die Absage schriftlich informiert. In Kürze findet eine schriftliche Befragung der Mitglieder Betreffend Jahresbericht, Jahresrechnung 2019 und Budget 2020 statt. 

Auf 2021 verschoben sind die Preisverleihungen: Der Kulturpreis an die Geigerin Scarlette Stocker wird an der HV 2021 vergeben. Die Übergabe des Anerkennungspreises an den «Sarganserländer» findet an dessen Generalversammlung im kommenden Jahr statt. Und der Förderpreis an Out in the Gurin wird an seinem Event 2021 überreicht.

 

Spital bleibt Hauptthema

Die TSW-Spezialkommission zum Erhalt des Spitals Walenstadt nimmt nach der Coronapause ihre Aktivitäten wieder auf. Einsitz in dieser Kommission haben neben der TSW, Ärzte sowie Gemeindevertreter und Kantonsräte. Noch vor der Septembersession des Kantonsrates wird diese Kommission ihre weiteren Schritte festlegen. 

TSW unterstützt

Die TSW-Website www.talgemeinschaft.ch ist in Überarbeitung. Die Ausstellung Kunst Sarganserland-Walensee VI 2021 erhält ein neues Konzept. Zuständig dafür ist der Stiftungsrat Museumbickel. Die TSW-Kulturkommission begrüsst die Ausstellung grundsätzlich und wirkt unterstützend mit. Die Idee der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK für je einen Kunstführer Sarganserland und Walensee wird von der TSW begrüsst. Den Lead kann die TSW aber aus personellen und finanziellen Gründen nicht übernehmen. Dieser soll bei der GSK bleiben und die TSW hilft unterstützend mit.

 

Gemäss Kommission Natur und Umwelt werden dieses Jahr Rahmen der Biodiversität in den Gemeinden Sträucher- sowie Sträucheraustauschaktionen durchgeführt. Dieselbe Kommission übergab den Bericht über ihre Erhebungen seit 2014 betreffend den Zustand der Flächen im Bundesinventar der schützenwerten Trockenwiesen und -weiden an das kantonale Amt für Natur, Jagd und Fischerei.

TSW-Termine abgesagt 

Auch die Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee beugt sich dem Coronavirus. Die für den 2. Mai geplante HV und die anschliessende Kulturpreisverleihung an die Geigerin Scarlette Stocker werden auf den 8.Mai 2021 verschoben. Die Mitglieder erhalten den bereits gedruckten Geschäftsbericht 2019 in den kommenden Tagen mit der Post zugestellt. Der Geschäftsbericht wird an der nächsten TSW-Vorstandssitzung zur Genehmigung vorlegt. An der HV 2021 wird die Abnahme nochmals traktandiert.

TSW und Verwaltungsrat der Sarganserländer Druck AG kamen überein, dass die Verleihung des Anerkennungspreises an den «Sarganserländer» ebenfalls auf die Druggi-GV 2021 verschoben wird.

Die Übergabe des Förderpreises Ende August an das Openair Out in the Gurin werden durch die weitere Entwicklung sowie die künftigen Beschlüsses des Bundesrates beeinflusst. (tsw)

Personelle Rochaden bei der TSW 

In einer ersten Umfrage wurden die Mitglieder auch über die personellen Änderungen informiert. Dagegen gab es keine Einsprachen. Im Vorstand kommt es zu folgenden Wechseln: Daniel Grünenfelder, Bad Ragaz, wird anstelle von Markus Roth, Vilters, neuer Vicepräsident-Ost. Patrick Probst, Bad Ragaz, übernimmt von Daniel Grünenfelder das Präsidium der Kommission Fasnacht. Axel Zimmermann, Vättis, präsidiert ab 1. Januar 2021 als Nachfolger von Peter Stutz, Walenstadt, die Kulturkommission. Jens Jäger, Vilters, wird im Präsidium der Kommission Bildung von Stephan Wurster, Sargans, abgelöst. Vakant bleibt nach dem Rücktritt von Markus Roth das Präsidium der Kommission Sportnetz Sarganserland-Walensee. Neue Kassierin anstelle von Nadja Good-Romer, Mels, ist künftig Andrea Büsser, Sargans. Erstere ist neu Mitglied der GPK. (sg)

 

Bild: luftig.ch

 

 

 

 

 

Foto: luftig.ch, Marc Manhart

Vernehmlassungsantwort der TSW Talgemeinschaft Sarganserland – Walensee 

zur Spitalstrategie «4plus5» der Regierung vom 25. Oktober 2019

Die TSW wehrt sich seit der Kommunikation des VR im Mai 2018 zur Spitalstrategie gegen die Schliessung des Spitals Walenstadt. Im Brief vom 14. Juni 2018 an den Lenkungssauschuss hat die TSW auch konkrete Vorschläge zum Erhalt des Spitals gemacht. Im September 2019 übergab die TSW begleitet von allen Sarganserländer Kantonsräten in St. Gallen die Petition mit 11‘291 Unterschriften der Staatskanzlei zuhanden der Regierung, des VR Spitalverbunde und des KR. Die Petition weist auf die starke Unterstützung der Bevölkerung für das Spital Walenstadt hin. Im Rahmen einer Mahnwache vor dem Spital am 23. November 2019 zeigte sich eine ähnliche Unterstützung.

Hier den gesamten Text lesen

 

  

Foto: Hans Bärtsch

Über 11‘000 unterschrieben fürs Spital

Die Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee übergibt die Spital-Petition im Rahmen der Kantonsratssession am Dienstag, 17. September, an die Staatskanzlei in St. Gallen.

 

 

 

 

 

 

Leitbild

(gemäss Statuten)

Identität

  • Wir setzen uns für die Identität des Sarganserlands ein
  • Wir wirken ortsverbindend und verstehen uns als Plattform für regionale Themen in der Region Sarganserland-Walensee SW
  • Wir wahren die Interessen der Region SW gegen aussen
  • Wir fördern das Brauchtum in der Region SW
  • Wir arbeiten mit anderen regionalen Institutionen, z.B. Region Sarganserland Werdenberg zusammen

 

Lebensraum Sarganserland-Walensee

  • Wir setzen uns für das Wohl der Bevölkerung ein
  • Wir setzen uns für den Erhalt der Arbeitsplätze in der Region ein
  • Wir unterstützen die Bereiche Freizeit, Sport und Tourismus
  • Wir setzen uns für einen starken Gesundheitsstandort Sarganserland-Walensee ein
  • Wir unterstützen die Region Sarganserland Werdenberg und die Nachbarregionen in Bezug auf den öffentlichen Verkehr und den Individualverkehr

 

Kultur

  • Wir vergeben die Kultur-, Anerkennungs- und Förderpreise der Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee
  • Wir fördern die Museen der Region Sarganserland-Walensee und der Nachbarregionen
  • Wir setzen uns aktiv für die Fasnacht in der Region ein, unter Berücksichtigung der örtlichen Traditionen

 

Umweltgerechte Entwicklung

  • Wir fördern die Produktion und Nutzung sowie Innovationen im Bereich der  erneuerbaren Energien in der Region
  • Wir begrüssen Massnahmen in der Energieeffizienz
  • Wir setzen uns ein für eine umweltgerechte Entwicklung der Region
  • Wir unterstützen Massnahmen zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität in unserem Lebensraum

 

Bildung

  • Wir fördern die Jugend, bzw. das Ausbildungsangebot in der Region Sarganserland Walensee
  • Wir setzen uns für die Eltern- und Erwachsenenbildung ein
  • Wir unterstützen einen starken Bildungsstandort in der Region Sarganserland Walensee

 

Stand: Juni 2011

Leitbild herunterladen (PDF-Datei)

 

Die Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee ist politisch und konfessionell neutral. Sie wurde 1954 zur Stärkung der Position der Region Sarganserland-Walensee nach innen und aussen gegründet.

Die Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee umfasst folgende Gemeinden des Kantons St. Gallen und Glarus:

Pfäfers - Bad Ragaz - Vilters-Wangs - Sargans - Mels - Flums - Walenstadt - Quarten - Glarus Nord - Weesen - Amden

 

Regionskarte:

 

Regionskarte

 

 

 Dabei sein 
ist Ehrensache

Jahresbeitrag 2020

 

template-joomspirit